In Ihrem Schulpofil bekennt sich die Gesamtschule Gießen-Ost eindeutig gegen Rassismus, Faschismus und Ausgrenzung Andersdenkender.

Dem entspricht eine intensive Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit im Rahmen von Unterrichtsprojekten, Exkursionen und Studientagen. Soweit noch möglich finden zudem Zeitzeugengespräche statt.

Der Förderverein der Schule hat eine Reihe von Veranstaltiugen zum 9. November 1938 durchgeführt. Mit der Ernst-Ludwig-Chambré-Stifung in Lich und der Arbeitsstelle Holocaustliteratur der Justus-Liebig-Universität weiß sie sich verbunden.

In der Sekundarstufe I wird das Fach Gesellschaftslehre (GL) im Klassenverband unterrichtet. Das Fach setzt sich aus Schwerpunkten der Fächer Erdkunde, Geschichte, und Politik und Wirtschaft zusammen.Diese Fächer werden ab der gymnasialen Oberstufe in einzelnen Fächern unterrichtet. In allen drei Fächern gibt es regelmäßig auch Leistungskurse. Das Fach Geschichte wird in der Oberstufe auch auf Englisch als Grundkurs angeboten.

In der Jahrgangsstufe 10 findet seit vielen Jahren eine Projektwoche zum Thema Menschenrechte statt, bei der ein Besuch der Gedenkstätte in Buchenwald vorgesehen ist.

 

In der diesjährigen Vorhabenwoche erstellte der Erdkunde-Leistungskurs gemeinsam mit Frau Niemeyer und in Kooperation mit dem Weltladen Gießen einen Ratgeber für Schülerinnen
und Schüler zu nachhaltigen und fairen Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt Gießen.

Dieser Projektbeitrag wurde in einem Wettbewerb zum Klimaschutz prämiert, zu dem die Stadt Gießen zu Beginn des Schuljahres aufgerufen hatte.

Der Ratgeber steht als Flyer zum Download auf der Homepage der GGO bereit. Die vielfältigen Hinweise und Tipps nehmen u. a. auch die schulischen Angebote (Bienen-
AG, Fair-Trade-Stand, Streuobstwiesen-Nutzung, Fahrradwerkstatt) auf, die hier nun das erste Mal gebündelt genannt werden.

Download Flyer Erdkunde

Online Flyer in neuem Fenster öffnen