Aktuelles im MINT-Bereich

5. Mittelhessische MINT-Nacht am 7.3.17

Am 7. März 2017 feierten wir ein Jubiläum: Die Ostschule hat zum fünften Mal die Mittelhessische MINT-Nacht federführend organisiert und Ostschüler konnten zum fünften Mal in Folge Erstaunliches aus den Naturwissenschaften sowie Technik und Mathematik präsentieren. Im neuen Hörsaalgebäude des Fachbereichs Chemie der Justus-Liebig-Universität zeigten Lena Fischer aus der Klasse 5d und Clarissa De Jarnette aus der Klasse 5c, was unter dem Begriff "Lotuseffekt" zu verstehen ist: nämlich Blattoberflächen, die (super-)hydrophob wirken. Aufgezeigt wurden die in Versuchen gewonnenen Beobachtungen anhand der superhydrophoben Blattoberfläche der Kapuzinerkresse mit anschließendem Erklärungsansatz zur Oberflächenspannung der Flüssigkeiten. Die beiden Schülerinnen errangen mit ihrer Präsentation einen sehr guten 2. Preis und einen Alternate-Gutschein im Wert von 80.- €.

Neues Fach „Junior-Ingenieur-Akademie“ an der Gesamtschule Gießen-Ost

Technikbildung für die Mittelstufe: Schule setzte sich in bundesweiter Ausschreibung durch – Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft – Deutsche Telekom Stiftung leistet Anschubfinanzierung

Bonn/Gießen, 17. März 2017: Jetzt ist es offiziell: Die Gesamtschule Gießen-Ost richtet ab dem Schuljahr 2017/18 eine Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) ein. Die Schule setzte sich mit ihrem Konzept im fünften JIA-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung gegen Mitbewerber aus dem ganzen Bundesgebiet durch. Mit der Anerkennung als Junior-Ingenieur-Akademie ist eine Anschubfinanzierung von bis zu 10.000 Euro verbunden. Der Schulleiter der GGO, Dr. Frank Reuber, zeigt sich hocherfreut: „Wir sind stolz darauf ausgewählt worden zu sein und darauf, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern mit der Junior-Ingenieur-Akademie nun ein Fach anbieten können, in dem sie auf einzigartige Weise die Berufswelt der Techniker und Ingenieure kennenlernen können“.

Auch die Kooperationspartner der Ostschule zeigen sich erfreut:

"Die großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Industrie 4.0 und Energiewende werden nur mit gut ausgebildeten Ingenieuren/innen zu bewältigen sein. Die geplante Zusammenarbeit von Technischen Hochschule Mittelhessen und Ostschule trägt hierzu ihren Teil bei, indem sie Technik erlebbar macht und so das Interesse für ein Technikstudium weckt" so Studiendekan Prof. Dr. Jochen Frey, Fachbereich Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Das Schülerlabor PiA der Physik der Justus-Liebig-Universität Gießen freut sich mit der Gesamtschule Gießen-Ost über die erfolgreiche Bewerbung als Junior-Ingenieur-Akademie. Diese Auswahl der Deutschen Telekomstiftung bestätigt und unterstützt die bereits begonnene Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Institutionen zur Förderung von Schülerinnen und Schülern in den MINT-Fächern.