Jugend forscht


Hervorragender 2. Platz im Landeswettbewerb "Jugend forscht" für Julian Kuhlenkampff mit seinem Projekt:
"Entwicklung eines kostengünstigen 3-D-Scanners" in der Kategorie Technik.

Das Projekt wurde darüber hinaus ausgezeichnet:

Preis für schöpferisch beste Arbeit (Hessisches Kultusministerium)
Forschungspraktikum an der TU Darmstadt
Preis für anwendungsorientierte Arbeit und Automatisierung IHK Darmstadt

Die Gießener Allgemeine berichtet
Die Gießener Allgemeine berichtet
 
 

Jugend forscht 2011

Einen hervoragenden 2. Preis beim Regionalwettbewerb 2011 erreichten die Ostschüler:

Felix Buhr, Max Nohl und Franziska Petry mit ihrem

Lauschangriff auf Bäume (Präsentation)

 

 

"Jugend forscht"-Landessieg 2013

Auch nach dem Regionalsieg geht die Erfolgsstory weiter. Das Projekt "Staubsaugerklettern" wurde Landessieger im Jugend-forscht-Wettbewerb und steht im Bundesfinale.