„Wenn eine Band, dann nur OSTinato“ sagt Ute Barthel, Referentin der Deutschen Sportjugend e.V., voller Überzeugung. Bereits zum achten Mal wurde die Schulband der Gesamtschule Gießen-Ost eingeladen, um die festlichen Aktivitäten der Deutschen Sportjugend musikalisch zu umrahmen. Am vergangenen Freitagabend begleitete OSTinato die Verleihung des dsj-Zukunftspreises im Rahmen der Konferenz „Bündnisse für Bildung“ und rockte den Saal mit Songs wie „No Roots“, "Mercy" und „Shake, Rattle 'n Roll“. Das sei einfach eine tolle Truppe - pünktlich, diszipliniert und musikalisch immer wieder herausragend, erklärt Ute Barthel und freut sich als Organisatorin, dass sie die Band für dieses Abend-Event auch noch recht spontan buchen konnte.

Begonnen hatte alles 2004, als die GGO den dritten Platz des Deutschen Schulsportpreises gewann. OSTinato hatte zur Preisverleihung aufgespielt und ist seither aus den Veranstaltungen des Vereins nicht mehr wegzudenken. Es folgten Einladungen nach Mainz, Hamburg und Berlin, darunter auch ein Auftritt im Kanzleramt. „Das sind ganz besondere Erlebnisse, die den Schülerinnen und Schülern wohl immer unvergesslich bleiben“ erzählt Wolfgang Frank, Bandleiter und Musiklehrer der GGO. Die Band setze sich ja immer wieder neu zusammen. Mit jedem Abiturjahrgang verlassen bewährte Musiker die Band und neue wachsen nach. Übrigens stecke in dem Bandnamen nicht nur das „OST“ für Ostschule, sondern auch der musikalische Fachbegriff „Ostinato“ für „hartnäckig, wiederkehrend“. „So sind wir auch, wir kommen immer wieder“ meint Wolfgang Frank und lächelt dabei verschmitzt.

Ostinato

Dass OSTinato durchgängig auf hohem Niveau musiziert, bewies auch die diesjährige achtköpfige Besetzung mit den beiden hervorragenden Sängerinnen Laura Schäfer und Emilia Hermann (Teilnehmerin bei der Fernsehsenung The Voice of Germany), Till Nauheimer und Lars Neeb (Gitarre), Lion Stoodt (Bass), Johanna Scharf (Piano), Leon Prinz (Saxophon und Percussion) sowie Nils Fett an den Drums. Und weil es so viel Freude machte, folgte auf das offizielle Programm noch eine spontane Reggae-Jam-Session, mit der die Konferenzteilnehmer beschwingt in den Abend verabschiedet wurden.

Fans der Band dürfen sich auf weitere Auftritte im kommenden Jahr freuen, etwa beim musikalischen Sommer auf dem Schiffenberg, zur Preisverleihung des Deutschen Schulsportpreises in Berlin und bei der Gestaltung des musikalischen Rahmenprogramms zur 50-Jahr-Feier der GGO.