Freedom is coming tomorrow

Die Gewalt und Unterdrückung des Apartheidsystems bildet den gesellschaftlichen und politischen Hintergrund für das Musical ‚Freedom is coming tomorrow’ der Gesamtschule Gießen-Ost, das im Mai 2017 in der Aula der Schule aufgeführt wird. Motive dazu gaben ein südafrikanisches Musical aus Anlass des Schüleraufstandes in Soweto in 1976 und die Bearbeitung des Themas: Südafrika der Leistungskurse 13.

Vor 16 Jahren wurde das Musical schon einmal aufgeführt: Die Musical AG der Schule, bestehend aus dem Theaterensemble Ostopia (Leitung: Waltraut Montag), der Schulband Ostinato (Leitung: Wolfgang Frank) und dem Oberstufenchor (Leitung: Andreas Feil) zeigt das Musical dieses Jahr überarbeitet und in neuer Besetzung. Neu ist auch das Theater-Fotoprojekt des Leistungskurses Kunst (Leitung: Fr. Dr. Hahn), dessen Fotodokumentation zu den Aufführungen zu sehen sein wird.

Das Musical hat jetzt auch eine eigene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn wir unsere eigene jüngste Vergangenheit anschauen, so ist dort viel von der ‚Flüchtlingsfrage’ oder dem ‚Flüchtlingsproblem’ die Rede. Unsere globalisierte Welt erlebt eine Ausrichtung nach rechts, die auf Ausgrenzung und Abschottung, nicht auf Gemeinsamkeiten setzten. Alte Ängste werden wieder wach und von den rechten Lagern absichtlich lanciert. Das wiederum macht uns Angst!

Die Ostschule verfolgt andere Werte. Dazu stehen wir. Das spielen wir, das tanzen wir, das singen wir.

Bei einem nun schon traditionellen Probenwochenende in der Jugendherberge Wetzlar hatten die drei am Musical beteiligten Gruppen Gelegenheit zu intensiven Proben und Austausch des bisher Erarbeiteten. Wir freuen uns darauf, unsere Arbeit bald der Öffentlichkeit vorstellen zu können. Geplant sind 6 Aufführungen, genaue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.