Mit entsprechenden Noten erfolgt die Versetzung in die Einführungsphase (= Jahrgangsstufe 11) der gymnasialen Oberstufe.

Versetzung in die gymnasiale Oberstufe

(Übergang in die Jahrgangsstufe 11: "Ü11")

 
Fächer D E M F/L Bio Che Phy Ku Mu Spo Rel GL WP4 WP2
Mindest-
Kurse/Noten
E3 A4 A4 A4 E3 E3 E3 3 3 3 3 3 3 3
G2 B3 B3 B3 G2 G2 G2

 

Mindestens drei A- oder E-Kurse
davon einmal "E2" oder "A3"

Eine Note schlechter als "befriedigend"
im Klassenunterricht oder
im WP-Unterricht
muss ausgeglichen werden

Davon
zwei A-Kurse oder
ein A-Kurs und ein E-Kurs

   

Einbezug der
Realschul-
abschluss-
prüfung

  • Die Endnote in Deutsch und Mathematik wird gebildet
    aus der Note für das 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 10 (zählt zweifach)
    und der Prüfungsnote (zählt einfach)
  • Abschlussprüfung mit der Note 4,4 oder besser
  • Die Noten in A-Kursen
    werden um eine Note besser gerechnet
  • Die Noten in G- und C-Kursen
    werden um eine Note schlechter gerechnet

Ausgleichsmöglichkeit
für eine Minderleistung
in Deutsch oder
Englisch oder
Mathematik oder
Gesellschaftslehre

  • Note "sehr gut" in einem E-Kurs oder
  • Note "gut" in einem A-Kurs oder
  • Note "gut" in Gesellschaftslehre oder
  • Note "gut" in zwei anderen (nicht-differenzierten) Fächern

Ausgleichsmöglichkeit
für eine Minderleistung
in einem anderen Fach

  • Note in Deutsch, Englisch, Mathematik oder Gesellschaftslehre
    um eine Note bessser als notwendig
  • Note "gut" in zwei anderen (nicht-differenzierten) Fächern

Versetzung
in die Jahrgangsstufe 11
ausgeschlossen

  • Note "ungenügend" in einem der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik oder Gesellschaftslehre
  • Note "ungenügend" in einem Fach und eine weitere Minderleistung
  • Minderleistungen in zwei der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik oder Gesellschaftslehre
  • Minderleistungen in mehr als zwei Fächern

Eine Präsentation zur Oberstufe an der GGO kann als pdf-Datei (ca. 4 MByte) downgeloadet bzw. online betrachtet werden.