Neuigkeiten

In der Woche vor den Weihnachtsferien besuchten 16 Schülerinnen und Schüler unserer spanischen Partnerschule aus Murcia Gießen und die GGO. Auf dem Programm standen der Besuch des Mathematikums, Eisenach und die Wartburg, Point Alpha sowie ein Tag in Frankfurt. Die Schülerinnen und Schüler waren in den Familien ihrer deutschen Partner untergebracht und lernten hierbei die deutsche Kultur und vor allem die vielen Weihnachtsbräuche kennen. Der Besuch auf der Eisbahn war für die Spanier sicherlich ein Highlight, denn Eis und Schnee gibt es im Süden Spaniens eher selten. 

Spanienaustausch

Nach der Nikolausaktion hat die SV der GGO 120 Schokoladennikoläuse an Foodsharing in Gießen gespendet.

https://sv.ostschule.de/web/post/120-nikolaeuse-gespendet/


 

Die Gesamtschule Gießen-Ost als Schule mit Schwerpunkt Musik bietet auch im kommenden Schuljahr (2019/20) wieder eine Chorklasse und eine Bläserklasse ab Jahrgang 5 an.

Am Mittwoch, den 13. Februar 2019 findet um 19 Uhr in der Aula der Gesamtschule Gießen-Ost ein Informationsabend für Eltern statt, deren Kinder sich für die Musikklassen interessieren. Die Musiklehrkräfte der Schule werden über die Konzeption dieser „Musik-Klassen“ informieren.
Es werden auch Fragen zu den Inhalten und der Organisation beantwortet.


 

Die 60iger Jahre leben an der Ostschule wieder auf: im Rahmen der diesjährigen MINT-Show präsentieren die GGO-Lehrer Ralf Gutmann und Andreas Gehring mit den Schüler*innen ihrer Leistungskurse ein buntes naturwissenschaftliches Potpourri aus 68iger Musik, physikalischen Experimenten und biologischen Phänomenen.

So erleben die Zuschauer nicht nur explodierende „heiße Drähte“ und rotierende Flammentornados, die den Raum erhitzen, sondern erfahren auch, wie das Nervengift Nowitschok wirkt oder ein molekularbiologisches Werkzeug menschliche DNA Nukleotid genau schneiden kann.

Alumni-Veranstaltung „Lebenslinien“ an der Gesamtschule Gießen-Ost

 „Lebenslinien“ – so heißt die Veranstaltung, die alle zwei Jahre ehemalige Schüler/-innen der Gesamtschule Gießen-Ost einlädt, über ihren beruflichen Werdegang zu berichten. Am Nachmittag des 8. Februar war es wieder soweit und über 30 Ehemalige lauschten in der Mediothek bei Kaffee und Kuchen der Begrüßungsrede von Schulleiter Dr. Frank Reuber. Danach strömten sie im Schulgebäude aus und trafen in den zugeschriebenen Räumen auf 20 bis 30 Jugendliche, die interessiert zuhörten und Rückfragen stellten.

Die Vielfalt an beruflichen Werdegängen, die den teilnehmenden Schüler/-innen der Jahrgänge 10 bis 13 bei der Veranstaltung geboten wird, ist stets beeindruckend und macht es nicht leicht, sich für zwei Vorträge zu entscheiden. In diesem Jahr standen etwa zur Auswahl: ein Fotograf, eine Flugbegleiterin, ein Chirurg, ein Software-Entwickler, eine Förderschullehrerin und ein Jurist. Zudem kamen einige Ehemaligen, die sich noch in Ausbildung oder Studium befinden, und somit hilfreiche Tipps und Einsichten ins aktuelle Azubi- bzw. Studentenleben geben konnten. Zwei Unternehmensgründer, die sich in Gießen und darüber hinaus einen Namen gemacht haben, schilderten ebenfalls ihren Weg in die Selbständigkeit: Tobias Voigt, Inhaber der Gießener Salatbar „Tom & Sallys“, und Luisa Willner, Inhaberin des ersten verpackungsfreien Ladens in der Region namens „Unverpacktes Gießen“.

Die Grundidee der „Lebenslinien“ ist es, neben der Berufsorientierung auch Mut zu machen, die eigenen Wünsche und Ziele umzusetzen. Das ist auch in diesem Jahr wieder gelungen, da sind sich alle Beteiligten einig. Organisiert wurde die Veranstaltung von Stephanie Hahn, Carmen Stabel-Schläfer und Ralf Gregor.

Wir freuen uns, dass so viele ehemalige Ostschüler bereit sind, unserer derzeitigen Schülerschaft Einblicke in ihr Berufsleben und ihren Weg dahin zu zeigen.

Wir würden uns auch über weitere Interessierte Ehemalige freuen, die bereit wären, dies in der Zukunft zu machen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Danke.

Lebenslinien 2019