GGO - Vernissage - 15.09.2016
GGO - Innenhof
GGO - von oben
GGO - Sonnenaufgang
GGO - Trailer

Information zum Camera Obscura Projekt

Projekttage 22. & 23.3.2017 , Vorbereitung im Physikunterricht seit Februar 2017

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

wie Sie evtl. aus der Presse erfahren haben, ist es uns gelungen mit der finanziellen  Unterstützung der Bretzel-Stiftung den berühmten Künstler Ilan Wolff (www.ilanwolff.com) an unsere Schule zu holen, um unser Camera Obscura-Projekt zu professionalisieren und den Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 a und 7 e ein einmaliges Erlebnis, das eine außergewöhnliche Brücke zwischen Kunst und Naturwissenschaften bildet, zu ermöglichen. Zentrum des modernen und kompetenzorientierten Unterrichts ist das Erstellen von Lernprodukten, wo die Lernenden erleben und sehen können, was sie von dem Gelernten haben, in dem sie mit ihrem Wissen zielgerichtet tätig werden. Für unser Projekt bedeutet dies, dass – ausgehend vom Physikunterricht – das Fachwissen um die optischen Abbildungen mit dem musisch-ästhetischen Bereich und dem praktischen und künstlerischen Produzieren von eigenen analogen Fotos zu einem fächerverbindenden Vorhaben vereinigt wird. Ilan Wolff ist nicht nur ein herausragender Künstler, sondern auch ein besonderer Mensch, der es als pädagogische Aufgabe ansieht Begeisterungsfähigkeit, Kreativität, freies Denken und Selbstkompetenz zu fördern. Er ist auch durch seine Vita und Ausstrahlung jemand, der die Arbeit mit den Menschen zu einer besonderen Begegnung macht. Unsere Schülerinnen und Schüler erleben hier das freie künstlerische Experimentieren ohne Benotung und Erfolgszwang und werden weit über das schulische Lernen hinaus nachhaltige Erfahrungen mit Kunst und Wissenschaft machen, die Herz und Verstand in der praktischen Auseinandersetzung gleichermaßen ansprechen. Die erstellten Lernprodukte werden in einer öffentlichen Vernissage (Termin wird noch mitgeteilt) an Ort und Stelle in der Schule von den Lernenden und ihren Lehrkräften präsentiert und erläutert.

Pädagogischer Tag der Eltern im Februar 2017

Pädagogischer Tag der Eltern im Februar 2017 am 20. Februar um 19:30 Uhr in der Aula der GGO.

Weiterlesen ...

Lebenslinien 2017

Alle zwei Jahre gibt es an unserer Schule den Projekttag zu den Lebenslinien, an dem ehemalige Ostschüler uns besuchen, um ihre beruflichen Lebenswege vorzustellen.

Pankratiuskapelle: Weihnachtlicher Gesang der Gesamtschule Gießen Ost rundum gelungen

GIESSEN - (hsc). Eine höchst angenehme Überraschung erlebten die Besucher der voll besetzten Pankratiuskapelle. Das weihnachtliche Chorkonzert der Gesamtschule Gießen-Ost erwies sich als rundum gelungene, von großer Motivation getragene und auf Können basierende Veranstaltung.

Weiterlesen ...

Preisverleihung Schulradeln 2016

Am 18.11.2016 sind die Gewinner des hessischen Schulradelns in Hanau von der Bundesradverkehrsbeauftragten Birgitta Worringen und dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir geehrt worden. Die GGO war dabei und hat mit 29 567 gefahrenen Kilometern beim Stadtradeln im Sommer 2016 den dritten Platz belegt.

 

Weiterlesen ...

Zwei Weihnachtskonzerte

Am 7. Dezember 2016 um 18 Uhr findet das Chorkonzert der GGO in diesem Jahr erstmalig in der Pankratiuskapelle statt. Es treten auf: Chorklasse 5c und 6c, Oberstufen-Lehrer-Chor, sowie Querflötenspielerinnen aus der 6c und Jahrgang 10.

Am 14. Dezember 2016 findet dann ein weiteres Konzert um 18 Uhr in der Aula der GGO statt. Beteiligt sind alle Bläserensembles: die beiden Bläserklassen 5b und 6b, die Junior- und die Jazz-Band sowie die Gitarrenensembles.

Herzliche Einladung zu den beiden Konzerten! Schaut euch an oder besser hört euch an, was die Schülerinnen und Schüler gelernt haben und gemeinsam präsentieren. Es ist immer wieder spannend zu erleben, wie Schülerinnen und Schüler in einem anderen Kontext als dem „normalen“ Unterricht agieren.

Alle Beteiligte freuen sich über zahlreiche interessierte Zuhörer.

Die Pankratiuskapelle befindet sich in der Nähe des Kirchplatzes.

Weiterlesen ...

Ausstellung und Vernissage der Kunstkurse am 24.11.16

Am 24.11. fand an der GGO die lebhaft besuchte Halbjahresausstellung der Grund- und Leistungskurse 12 von Frau Dr. Hahn, Frau Seidel und Herrn Tasler statt. Die abwechslungsreiche Ausstellung zeigt Malereien und Grafiken zum Thema Mensch. Neben übergroßen Bildnisköpfen die Selbstportraits der Schüler darstellen, sind Ganzkörperdarstellungen von Menschen in verschiedenen Haltungen zu sehen, die das Handy benutzen. Zudem sind Arbeiten der Grundkurse von Frau Dr. Hahn und Frau Seidel zu sehen, die in verschiedenen Stilistiken die Figurendarstellung zeigen. Nach der Begrüßung durch den Direktor Herrn Dr. Reuber führte Herr Tasler in die Ausstellung ein. Nachfolgend erläuterten Schülerinnen und Schüler die zu sehenden Arbeiten. Für den LK 12d sprach Pinar Belke, für den LK 12 von frau Dr. Hahn Felicitas Süß, für ihren GK 12 Malik Schweher und für den GK 12 Marek Havemann. Die Austellung ist bis Ende Januar während der Unterrichtszeiten im ersten Obergeschoss zu sehen.


Informationsveranstaltungen für die kommenden Jahrgänge 5 und 11

Aufnahme in die Klasse 5

Am 16.11.2016, 19:00 Uhr, bietet die Gesamtschule Gießen-Ost in ihrer Aula für alle Eltern, deren Kinder die jetzige Klasse 4 einer Grundschule besuchen, einen Informationsabend an. Nicht nur der Unterschied der ersten Integrierten Gesamtschule der Stadt Gießen zu den anderen Schulen wird Thema sein, sondern insbesondere auch die Besonderheiten der Gesamtschule Gießen-Ost. So wird über den „Schwerpunkt Musik“ (Bläserklasse, Chorklasse, Orchester), über die ununterbrochene Auszeichnung als Umweltschule“, die „Erziehung zur Leistungsbereitschaft und Förderung“ (Kurse, Gütesiegel für Hochbegabte), das bundesweit „prämierte Sport- und Bewegungskonzept“, „international anerkannte Sprachprüfungen“ und nicht zuletzt über die Gesamtschule Gießen-Ost als erste „Ganztagsschule“ nach der Klasse 4 informiert. An der Gesamtschule Gießen-Ost sind alle Abschlüsse möglich, wobei das Abitur in der Regel nach 9 Schuljahren erreicht wird.

Aufnahme in die Klasse 11

Am 23.11., 19.00 Uhr lädt die Gesamtschule Gießen-Ost herzlich ein zu einem Informationsabend zur Anmeldung für die Oberstufe ein. An diesem Abend haben Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen sowie ihre Eltern Gelegenheit, sich kundig zu machen über die Vielfalt einer der nachgefragtesten gymnasialen Ober-stufen in Gießen. Das Leistungskursangebot der GGO umfasst die Fächer: Mathematik, Biologie, Chemie, Informatik, Deutsch, Englisch, Französisch, Musik, Kunst, Physik, Geschichte, Politik und Wirtschaft Sport.

Im Fremdsprachenunterricht ist das Angebot ebenfalls mit Englisch, Französisch, Latein, Italienisch, Spanisch und Chinesisch breit gefächert. Der Erwerb internationaler Sprachzertifikate ist ebenso möglich wie bilingualer Fachunterricht, Berufspraktika (auch international) und die Teilnahme an zahlreichen Arbeitsgemeinschaften, Workshops und Wettbewerben z. B. „Jugend forscht“.

Insbesondere der Vermittlung von Methoden- und Medienkompetenzen widmet die Ostschule seit Jahren ihre besondere Aufmerksamkeit.

Außerdem profitiert auch die Oberstufe von den innovativen Konzepten der Schule. Diese zeigen sich in der Anerkennung als „Schule mit Schwerpunkt Musik“, der Auszeich­nung „Umweltschule“. Die Gesamtschule Gießen-Ost ist eine hoch anerkannte MINT-Schule in Hessen und wurde für eines der besten Sport- sowie Ganztagskonzepte Deutschlands ausgezeichnet.

Schwerpunkte des Informationsabends sind die Besonderheiten der Oberstufe an der GGO sowie die Anmeldung zur GGO-Einführungsphase.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Dr. Frank Reuber, Schulleiter

GGO - intern

GGO - extern

Information zum Camera Obscura Projekt

Projekttage 22. & 23.3.2017 , Vorbereitung im Physikunterricht seit Februar 2017

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

wie Sie evtl. aus der Presse erfahren haben, ist es uns gelungen mit der finanziellen  Unterstützung der Bretzel-Stiftung den berühmten Künstler Ilan Wolff (www.ilanwolff.com) an unsere Schule zu holen, um unser Camera Obscura-Projekt zu professionalisieren und den Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 a und 7 e ein einmaliges Erlebnis, das eine außergewöhnliche Brücke zwischen Kunst und Naturwissenschaften bildet, zu ermöglichen. Zentrum des modernen und kompetenzorientierten Unterrichts ist das Erstellen von Lernprodukten, wo die Lernenden erleben und sehen können, was sie von dem Gelernten haben, in dem sie mit ihrem Wissen zielgerichtet tätig werden. Für unser Projekt bedeutet dies, dass – ausgehend vom Physikunterricht – das Fachwissen um die optischen Abbildungen mit dem musisch-ästhetischen Bereich und dem praktischen und künstlerischen Produzieren von eigenen analogen Fotos zu einem fächerverbindenden Vorhaben vereinigt wird. Ilan Wolff ist nicht nur ein herausragender Künstler, sondern auch ein besonderer Mensch, der es als pädagogische Aufgabe ansieht Begeisterungsfähigkeit, Kreativität, freies Denken und Selbstkompetenz zu fördern. Er ist auch durch seine Vita und Ausstrahlung jemand, der die Arbeit mit den Menschen zu einer besonderen Begegnung macht. Unsere Schülerinnen und Schüler erleben hier das freie künstlerische Experimentieren ohne Benotung und Erfolgszwang und werden weit über das schulische Lernen hinaus nachhaltige Erfahrungen mit Kunst und Wissenschaft machen, die Herz und Verstand in der praktischen Auseinandersetzung gleichermaßen ansprechen. Die erstellten Lernprodukte werden in einer öffentlichen Vernissage (Termin wird noch mitgeteilt) an Ort und Stelle in der Schule von den Lernenden und ihren Lehrkräften präsentiert und erläutert.